Donnerstag, 20.07.2017

Programm 2017

Hier finden Sie alle Veranstaltungen im chronologischen Überblick.
Nähere Informationen zu aktuellen Veranstaltungen finden Sie unter Aktuelles.

Von: Bis:

alle Termine ab heute | kommende 4 Wochen | alle Termine 2017 (auch vergangene)
März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember


Alles auf einen Blick:
Faltblatt "Programm 2017"

Druckansicht mit Bildern
| ohne Bilder
 

21. Mai 2017, 11:15 Uhr

Internationaler Museumstag: Ausstellungseröffnung:
Künstlerkolonie Heikendorf auf Reisen: unterwegs in Schleswig-Holstein

aufreisen.jpg

Drei Museen im Kreis Plön stellen aus:
Künstlerkolonie Heikendorf auf Reisen:
auf in den Norden – Künstlermuseum Heikendorf (20.05.)
unterwegs in Schleswig-Holstein - Probstei Museum (21.05.)
ab in den Süden – Kreismuseum Plön (19.05.)

Eine Gemeinschaftsausstellung dreier Museen im Kreis Plön stellt in diesem Sommer Werke der Künstlerkolonie Heikendorf vor. Zeitgleich präsentieren das Künstlermuseum Heikendorf, das Probstei Museum Schönberg und das Kreismuseum Plön unter dem Stichwort „Künstlerkolonie Heikendorf auf Reisen“ unterschiedliche Werke dieser Gemeinschaft an der Kieler Förde. Als Künstler sind vertreten Oscar Droege, Heinrich Blunck, Georg Burmester, Werner Lange, Karin Hertz und Rudolf Behrend, die in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts tätig waren. Im Probstei Museum Schönberg werden die Betrachter auf den Spuren der Künstler „unterwegs in Schleswig-Holstein“ sein und den ländlich geprägten Motiven aus dieser Region, z. B. von Heinrich Blunck, begegnen.
Ausstellungsdauer bis zum 20. August 2017, Rahmenprogramm, Führungen, museumspädagogische Angebote.

Zur Rubrik

21. Mai 2017, 14:00 - 17:00 Uhr

Interaktiver Ausstellungsbesuch für Familien

durch die Sonderausstellungen „Kindheit in der Nachkriegszeit“, „Künstlerkolonie Heikendorf auf Reisen“ sowie die ständige Ausstellung: Ländlicher Kulturraum Probstei in den historischen Gebäuden.

23. Mai 2017, 14:00 Uhr

Historische Radwanderung

nach Stein über Barsbek – Wendtorf – Marina – Wisch

radwanderung.jpg

Die Touren beginnen jeweils um 14:00 Uhr vor dem Probstei Museum Schönberg, wo sie auch wieder enden. Sie dauern ca. 3-4 Stunden (ca. 25 km) und sind ohne Schwierigkeiten zu bewältigen. Es werden kleine Pausen eingelegt für Besichtigungen und Erläuterungen zur Landschaft, ihrer Geschichte und Bewohner. Die Teilnahme an den Radwanderungen kostet 3,- €; der Verein freut sich auch über zusätzliche Spenden.

Zur Rubrik

3. Juni 2017, 14:00 - 18:00 Uhr

Thingtag am Probstei Museum

thingtag.jpg

Höhepunkt dieser alljährlichen Veranstaltung ist die Aufführung der AWO-Theatergruppe „Lampenfewer“, die in Anlehnung an Gerichtsverhandlungen zu Zeiten der Klosterherrschaft wieder einen Fall öffentlich verhandeln wird. In Verbindung mit einem traditionellen Marktgeschehen auf dem Gelände des Probstei Museums wird das Theaterstück in zwei Akten dramatisch in Szene gesetzt. In der Pause unterhält die Probsteier Tanz- und Trachtengruppe das Publikum mit Vorführungen, außerdem gibt es handgemachte Musik, frische Brote aus dem Museumsofen, eine professionelle Schafschur, traditionelles Handwerk, Kindervergnügen und Beköstigung.

6. Juni 2017, 14:00 Uhr

Historische Radwanderung

nach Salzau über Ratjendorf und Bendfeld

radwanderung3.jpg

Die Touren beginnen jeweils um 14:00 Uhr vor dem Probstei Museum Schönberg, wo sie auch wieder enden. Sie dauern ca. 3-4 Stunden (ca. 25 km) und sind ohne Schwierigkeiten zu bewältigen. Es werden kleine Pausen eingelegt für Besichtigungen und Erläuterungen zur Landschaft, ihrer Geschichte und Bewohner. Die Teilnahme an den Radwanderungen kostet 3,- €; der Verein freut sich auch über zusätzliche Spenden.

Zur Rubrik

16. Juni 2017, 20:00 Uhr

„…es steht die Welt in Veilchen“ – Literarischer Storm-Abend mit Karl-Heinz Langer

Eine Lesung über Leben und Werk des norddeutschen Dichters Theodor Storm anlässlich seines 200. Geburtstages, vorgetragen von Karl-Heinz Langer.

langer.jpg

Theodor Storm gilt als einer der großen Erzähler des 19. Jahrhunderts und er gehört – wie sein Dichterfreund Fontane meinte – zu den besten Lyrikern, „die nach Goethe kommen“ und Thomas Mann nannte ihn einen Meister: „Er ist ein Meister, er bleibt!“. Kein anderer Dichter hat in seinem Werk die Menschen, die Landschaft und die Natur dieser Region so eindrucksvoll beschrieben wie Storm. Karl-Heinz Langer, als Regisseur und Schauspieler an verschiedenen Niederdeutschen Bühnen tätig, präsentiert in seiner Lesung Leben und Werk des Husumer Dichters. Das Publikum darf sich auf einen unterhaltsamen literarischen Abend freuen. Eintritt: 10,- €, Vorbestellung möglich unter 04344/3174.