Donnerstag, 18.07.2019

Pressemitteilung vom 12.07.2019

Historische Spaziergänge starten wieder!

Am 23. Juli 19 beginnen wieder die beliebten Historischen Spaziergänge um den alten Dorf-Mittelpunkt Schönbergs. Angefangen vom Probstei Museum werden die Besucher entlang des historischen Pfades um den ursprünglichen Dorfanger geführt mit bedeutsamen Gebäuden wie Kirche und Alte Apotheke. Daneben werden markante Plätze aufgesucht, ehemalige Bauernhöfe und Amtsgebäude in ihrer historischen und funktionellen Bedeutung innerhalb der Dorfgemeinschaft erläutert. Und natürlich gibt es auch die eine oder andere Anekdote aus der Dorfgeschichte zu erzählen.

Der erste Spaziergang am 23.07.19 ist ein Abendtermin und wird ab 19 Uhr von Ortschronist Hansjürgen Böttger begleitet. Weitere Spaziergänge finden an folgenden Dienstagen jeweils ab 16.30 Uhr statt: 06. August, 20. August und 03. September 2019.

Die Spaziergänge dauern ca. 1,5 Std; die Teilnahme kostet pro Person 3,- €; Spenden zugunsten des Museums werden gerne angenommen.

Renate Sommerfeld


Pressemitteilung vom 12.07.2019

Ferienaktion im Probstei Museum: Melken und Buttern

Noch einmal in dieser Saison wird die beliebte Ferienaktion Melken und Buttern im Probstei Museum Schönberg angeboten! Glück für alle Ferienkinder, ob daheim geblieben oder unterwegs, ob alleine oder in Begleitung, denn am Mittwoch, den 24.07. von 14.30 bis 16.00 Uhr dreht sich im Museum noch einmal alles um die Frage „Woher kommt die Milch?“. Spielerisch erkunden die Kinder mit Umweltpädagogin Ulrike Hilker die bäuerliche Ausstellung und erfahren einiges über das frühere Leben auf dem Bauernhof, so z. B. auch, woher die Milch kommt, wie man melkt und was man aus Milch alles machen kann. Das bedeutete früher: Hinaus auf die Wiese zum Melken. Und auch die Kinder müssen nun die Ärmel aufkrempeln zum „Melken und Buttern!“ Dies erfordert zwar eine Menge Fingerfertigkeit und Übung, aber die geduldigen Museums(modell)kühe halten in jedem Fall still. Auch das Buttern wird im praktischen Selbstversuch durchgeführt, so dass jedes Kind seine eigene Butter herstellt.

Diese Mitmachaktion ist für Kinder und Eltern offen und kostet 4,- € pro Teilnehmer. Wegen der großen Beliebtheit und der begrenzten Plätze wird um eine Anmeldung gebeten unter 04344-3174.

Die Gemeinde Schönberg und der Museumsverein freuen sich über Euren/Ihren Besuch!

Renate Sommerfeld, Probstei Museum Schönberg


Pressemitteilung vom 12.07.2019

Die besondere Museumsführung „op platt“

Ein ganz besonderes Erlebnis ist es, eine Museumsführung in plattdeutscher Sprache zu erleben. Entweder kann man op platt „mitschnacken“ oder man „versteiht nix“. Dazwischen liegt das Halbverstehen der meisten Besucher und viel Spaß! Die Museumsführung in plattdeutscher Sprache beginnt am 25. Juli ab 15.00 Uhr im Probstei Museum Schönberg. Vereinsvorsitzender und „echter Plattschnacker“ Hans Hermann Malchau wird die Museumsgebäude und Ausstellungen „op platt“ erläutern. Dabei braucht niemand Sorge haben, nichts zu verstehen, denn sprachlich Ungeübten und Gästen bietet er natürlich immer wieder Übersetzungshilfen an. Diese Sonderführung eignet sich also für Plattdeutschfans und solche, die es werden möchten, auf jeden Fall bietet sie auch auswärtigen Gästen und Urlaubern norddeutsche Originalität mit bestem Unterhaltungswert. Die Führung ist im Eintrittspreis (3,- €) enthalten, eine kleine Spende freut den Museumsverein.

Renate Sommerfeld


Pressemitteilung vom 13.07.2019

Probsteier Landfrauenchor lädt ein zum „Offenen Singen“

Am Samstag, den 27.07.19 ab 14.30 Uhr lädt der Probsteier Landfrauenchor unter Leitung von Ute Tiede wieder zu einem „Offenen Singen“ in das Probstei Museum Schönberg ein. Bei gutem Wetter soll unter freiem Himmel in geselliger Runde gesungen werden.

Auf dem Programm dieses Offenen Singens stehen Sommerlieder, Wanderlieder, Maritimes, lustige Kanons und Quodlibets, wobei überwiegend gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern gesungen werden soll, einige Lieder werden auch vorgetragen. Dirigentin Ute Tiede und der traditionsreiche Probsteier Landfrauenchor möchten auch im 34. Jahr ihrer Zusammenarbeit sangesfreudige Menschen inspirieren und zum Mitmachen ermuntern; Notenkenntnisse werden nicht erwartet. In der Pause wird es ein reichhaltiges Kuchenbuffet geben. Verleben Sie mit uns gemeinsam einen fröhlichen, musikalischen Nachmittag in schöner Umgebung. Wir freuen uns auf viele Gäste jeden Alters mit Freude am Chor-Gesang! Kommen Sie zum Zuhören und Mitsingen!

Text: Ute Tiede, Dirigentin

Renate Sommerfeld, Probstei Museum Schönberg


Pressemitteilung vom 13.07.2019

Finissage mit Künstler-Gespräch:
LandSicht – 8 Norddeutsche Realisten

Am Sonntag, den 28.07.19 besteht ein letztes Mal Gelegenheit, die seit Mitte Mai laufende Kunstausstellung im Probstei Museum Schönberg „LandSicht – 8 Norddeutsche Realisten“ mit aktueller Malerei zu besichtigen. Zu den teilnehmenden Künstler/n/innen gehören Brigitta Borchert, Frauke Gloyer, Tobias Duwe, Lars Möller, Till Warwas, Frank Suplie, und Nikolaus Störtenbecker. Einige von Ihnen werden am letzten Tag anwesend sein, sodass Gelegenheit besteht, Kunstgespräche zu führen und nähere Informationen zu den ausgestellten Arbeiten aus erster Hand zu erhalten.

Die acht Künstler/innen, die bereits vor 10 Jahren mit dem Thema „Probstei“ zu Gast waren, zeigen in diesem Jahr Schwerpunkte ihrer unterschiedlichen Malaufenthalte der letzten Jahre und aus ihren Heimatregionen.

Das Team vom Probstei-Museum bietet an diesem Nachmittag von 14 – 17 Uhr neben Info- und Verkaufsmaterial auch Kaffee und Kuchen an; die Künstler, der Museumsverein und die Gemeinde und freuen sich über Ihren Besuch!

Renate Sommerfeld


Pressemitteilung vom 13.07.2019

Historische Radwanderung führt nach Salzau

Am Dienstag, den 30.07.19 findet ab 14.00 Uhr wieder eine Historische Radwanderung statt; Treffpunkt ist das Probstei Museum Schönberg an der Ostseestraße, geführt wird die Radwanderung von Hans Hermann Malchau.

Noch einmal in diesem Jahr wird es nach Salzau gehen; nach einer kurzen Einweisung auf der „Groot Deel“ des Museums wird die Tour die Teilnehmer nach Ratjendorf führen, hier liegt der Ursprung des Probstei Museums auf dem Hofe Vöge-Lesky. Über den Peissen, mit 54 m über NN die höchste Erhebung in der Probstei, geht es in den Bezirk des ehemaligen adligen Gutes Salzau. Durch abgeerntete Getreidefelder führt die Fahrt entlang der Salzau zum ehemaligen Meierhof Ottenhof. Über Charlottental wird das Herrenhaus Salzau aus dem Jahre 1882 erreicht, welches eine wechselhafte Geschichte aufzuweisen hat, u.a. auch als ehemaliger Standort des SH-Musik-Festivals. Beeindruckend ist die Ansicht besonders von der Gartenseite mit der Spiegelung im Teich. (Foto aus dem Frühjahr, noch ohne Laub); Durch die Feldmark, immer noch des ehemaligen Gutsbezirkes Salzau, geht es über den einstigen Meierhof Sophienhof wieder zurück in die Probstei nach Bendfeld, wo der Rundling als Dorfkern noch sehr gut zu erkennen ist. Gut erhaltene und gepflegte Bauernhäuser des Probsteier Baumeisters Hermann Göttsch lassen die ländliche Kultur der Vergangenheit erahnen. Noch ein Blick auf die diesjährigen Strohfiguren, bevor es über Krummbek wieder nach Schönberg geht, das gegen 18.00 Uhr erreicht wird.

Die Teilnahme an dieser Radwanderung über ca. 25 km kostet 3,00 €. Eine Spende zugunsten des Probstei Museums wird gerne entgegengenommen. Regenzeug und Verpflegung für eine Pause sollten mitgenommen werden, denn auf dieser Tour wird nicht eingekehrt. Die nächste Radwanderung führt am 13.08.19 nach Stein.

Text und Foto: Malchau

Renate Sommerfeld


Pressemitteilung vom 13.07.2019

Offene Ferienaktion im Probstei Museum Schönberg

Bernsteinschleifen mit Johannes Jannsen

Eine besondere Ferien-Aktion für Kinder und Familien ist es immer, wenn Diplom-Geologe Johannes Jannsen im Probstei Museum Schönberg zu Gast ist. Mit zahlreichen Anschauungsstücken aus seiner Bernstein-Sammlung begeistert er große und kleine Besucher. Spannend und aktiv wird es dann, wenn das „Gold der Ostsee“ ,wie der Bernstein auch bezeichnet wird, bearbeitet werden soll.

Am Mittwoch, den 31.07.19 bietet er von 14.30 bis 16.00 Uhr auf dem Museumsgelände wieder diese beliebte Mitmach-Aktion für Kinder und Familien an. Dabei wird zunächst das Material Bernstein in seiner Entstehung, dem Vorkommen und seiner Ausprägung Kind gerecht erläutert. Tipps zum Auffinden und Erkennen von Bernstein stellt der Fachmann spielerisch-experimentell vor. In einer Werkstatt-Ecke auf dem Museumsgelände können dann kleine Bernsteine selbst geschliffen und als Anhänger, Schmuck oder Glücksbringer gestaltet und anschließend mitgenommen werden. Die Veranstaltung kostet 6,50 € pro Teilnehmer; es empfiehlt sich eine Anmeldung unter 04344-3174 oder per Mail an info@probstei-museum.de.

Renate Sommerfeld, Probstei Museum Schönberg


Einen Überblick über alle Veranstaltungen finden Sie unter Programm.
Bitte beachten Sie auch die aktuellen Sonderausstellungen.